Weinfeste rund um den Bodensee

Der Wein ist die persönliche Handschrift des Winzers. Ausschließlich Wein, der aus Früchten der Weinrebe hergestellt wurde, darf sich auch wirklich „Wein“ nennen. Bis heute wird die Kunst der Weinbereitung sowie auch die Kultur des Weins stetig weiterentwickelt. Schon seit Ende des 19. Jahrhunderts finden regelmäßige Weinfeste in Deutschland statt.

Weinfeste rund um den Bodensee

Als volksfestähnliche Veranstaltungen setzten sie sich zunächst in den charakteristischen Weinanbaugebieten durch und erst Mitte des 20. Jahrhunderts auch in entfernteren Regionen. Auch dieses Jahr stehen wieder etliche Weinfeste vor der Tür.

Bildquelle: Fotograf: Achim Mende, Internationale Bodensee Tourismus GmbH.

Beim zweitägigen "Komm und See" Weinfestival in Lindau am Bodensee laden die Winzer der Region zur Weinverkostung ein.

Direkt am Ufer des Bodensees in Nonnenhorn am Bodensee kommen 50 verschiedenen Weine der bayerischen Bodensee-Winzer zum Ausschank.

Jedes Jahr am ersten kompletten Wochenende im Juli verwandelt sich die Meersburger Unterstadt in eine Festmeile, wenn die Meersburger Vereine das Winzerfest veranstalten, das ganz im Zeichen des Weines steht.

Seiten